THG-Prämie

Die THG-Prämie (Treibhausgas-Prämie) steht jedem zu, der ein Elektrofahrzeug besitzt. 

Wichtig: Sie beträgt zwischen ca. 150 und 400 € pro Jahr und kann jährlich beantragt werden. So kann auch der sogenannte "Durchschnittsbürger" vom CO2-Emissionshandel profitieren. Wenn Sie es richtig anstellen, hat sich ihr bei uns gekaufter Roller bereits nach 3-5 Jahren amortisiert.

Seit einiger Zeit besteht die Möglichkeit auch für Kleinkraft-E-Roller den THG-Prämie zu beantragen. Dadurch kann auch für kleine Elektroroller z.B. der Klassen L1e/L1e-A der THG-Prämie beantragt werden. Die THG-Prämie ist für Privatpersonen steuerfrei. Man schließt bei der Versicherung seiner Wahl einfach eine Roller-Versicherung ab. Danach bekommt man von der Versicherung ein Roller-Kennzeichen. 

WICHTIG: Die THG-Prämie kann erst beantragt werden, nachdem Sie Ihren E-Roller gekauft haben, da Sie für die Zulassung die COC-Papiere des E-Rollers benötigen. Für eine erfolgreiche Bestätigung des THG-Bonus durch das Umweltbundesamt wird zwingend eine Zulassungsbescheinigung Teil I (Vorder- und Rückseite) benötigt. Diese erhalten Sie auf der Kfz-Zulassungsstelle. Da eine Zulassung für Roller von 45km/h Höchstgeschwindigkeit gar nicht zwingend erforderlich ist, nennt man den Vorgang auch "freiwillige Zulassung".  

Sie haben also zwei Optionen:

1. Entweder Sie verzichten auf die THG-Prämie und brauchen keine Zulassung sondern nur eine Versicherung.

2. Oder Sie wollen die THG-Prämie haben und MÜSSEN eine freiwillige Zulassung tätigen.

Versicherung

Schon für ca 30€ jährlich können Sie ihren E-Roller haftpflichtversichern, wenn Sie die Hinweise in dem unten eingestellten Link beherzigen.

©2023 Load and Drive-Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten. 

Impressum
Datenschutz
AGB´s
Widerrufsbelehrung